The Art of doodah ist zurück!

Fumetto das weltbekannte Comicfestival trifft den doodah Luzern zum zweiten Mal.
Der doodah Luzern wird zur Art Gallery, Foto: Pascal Annen
DJ Still Phill schaut heuer nicht nur auf den Boden, sondern auch zur Musik im Shop, Foto: tinoscherer.ch

Vor über einem Jahr startete die emsige Biene des doodah Luzerns Nathanael Rölli das Unterfangen Kunst mit Skaten zu paaren. Es gelang ihm 20 angesehene Künstler für die erste Ausstellung im Rahmen des weltbekannten Fumettofestivals zu motivieren. Diese gestalteten zusammen 50 Skatedecks nach ihrer Lust und Laune – jedes selbstverständlich ein Unikat sondergleichen.

Unter dem Motto «doodah meets Art» wird dieses Happening heuer, am Samstag 1. April in die zweite Runde gehen. Standort wird erneut der lokal stark verankerte doodah Shop Luzern an der Töpferstrasse 3 sein. Neben den erneut 50 Skatedecks dürfte die musikalische Umrandung DJ Still Phil ebenfalls als Highlight betitelt werden.

Einer der Künstler ist Dominik Rüegg. Im Portrait unten sieht man, wie er arbeitet und sogar seine noch geheimen Decks für doodah meets Art sind zu sehen:

Die Werke von Suki Bamboo sind auch 2017 wieder am Start, Foto: Pascal Annen

Einige der Künstler, wie beispielsweise Aaron Schwarz, Mike Aemka Knobel, Elena Könz und Gerard Gademann kennt man in der Snowboard-Szene nur zu gut. Sie wissen genau, was auf ein Skatboard gehört und ihr habt in Luzern für einmal auch die Chance ihre Werke zu kaufen.

Andere Artists, wie Rodja, Amade, SaFu oder Blackyard sind absolute Koryphäen ihres Metiers. Ihre Werke zu bewundern öffnet Kinnläden und sind immer ein Besuch wert. Streicht euch deshalb den 1. April dick in der Agenda an. Als Zucker oben drauf sie gesagt, dass auch im doodah, wie an jeder ordentlichen Vernissage die Getränke offeriert werden – Freibier!

Hier noch das komplette Artist-Arsenal des zweiten doodah meets Art: Aaron Schwarz, Adrian Hartmann, Aemka, Amadeus Waltenspühl, Blackyard, Bomio, Dominik Rüegg, El Burrito, Elena + Rips1, Gerard Gademann, Moreno Morger, Noah Demirci, Raphael Kleeb, Ro*, SaFu, Suki Bamboo und Yunus.

Alle weiteren Informationen findet man auf Facebook oder der doodah-Homepage.

VERÖFFENTLICHT 23.03.2017
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Was denkst du?

Weitere Beiträge