Surselva Jam 2017

Eine geballte Ladung an Freestyle lockte in den Surselva Snowpark

Zum neunten Mal gab es im Nitro Surselva Snowpark Freestylekunst vom feinsten zu bestaunen. Von straight airs der Kleinsten bis zu double corks bei den Grössten sah man alles. Die perfekten Bedingungen der Kicker und strahlender Sonnenschein motivierten die über 50 Riderinnen und Rider im internationalen Teilnehmerfeld zusätzlich, um mit ihren besten Tricks die Judges und Zuschauer zu beeindrucken.

2 Qualiruns hatten sie hierzu zur Verfügung, danach gab es in den Finals nochmals je 2 Sprünge um die Besten der Besten auszumachen. In den Open Kategorien gelang dies dem Davoser Moritz Boll mit einem bs doublecork 10 und der Schwedin Louise Nordström mit einem astreinen backflip am besten. Beide gingen mit einem Siegercheck von 1100 Franken und dem Versprechen, dass sie wiederkommen, nach Hause.

Zum ersten mal konnte man das Geschehen am Berg auch zu Hause mitverfolgen. Die rätoromanische Abteilung des SRF übertrug die packenden Bilder per livestream. So kann man sich auch im Nachhinein die besten Tricks oder die übelsten Bails nochmals anschauen.

Open Women:
1. Louise Nordström (Schweden)
2. Guilia Lach de Bere (Niederlande)
3. Ellen Forsberg (Schweden)

Open Men:
1. Moritz Boll (Davos)
2. Florin Bucher (Luzern)
3. Yanik Züst (Mels)

Die kompletten Resultate der Finals aler Kategorien findet ihr hier. Wer sich das Ganze noch in bewegten Bildern anschauen möchte, kann sich die Finaldurchgänge ebenfalls bei RTR ansehen.

VERÖFFENTLICHT 22.03.2017
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Was denkst du?

Weitere Beiträge