«Das Highlight wird definitiv The Home Run Banked Slalom»

Silvano Zeiter im Interview zu seinem SRF Top Shots Beitrag.
Fredi Kalbermatten in Saas-Fee. Foto: Silvano Zeiter.
Silvano Zeiter im Portrait.

Kein Snowboard Magazin kommt im Moment an Silvano Zeiter und seinen Aufnahmen vorbei. Nicht nur weil er Riders wie Nicolas Müller oder Fredi Kalbermatten vor der Linse hat, sondern weil seine Aufnahmen einfach das gewisse etwas haben. Man merkt einfach, dass der Herr aus dem Fieschertal mit viel Powder aufgewachsen ist, und die Riders im Backcountry ins richtige Licht rücken kann.

Das Schweizer Fernsehen hat Silvano und Co. den Winter durch begleitet und hat uns im Rahmen der Serie «Top Shots» die Silvano Zeiter Doku auf den Screen gebracht.

Nebst der Sendung konnten haben wir Silvano noch ein paar Antworten abgeluchst:

Foto: Silvano Zeiter

Seit ein paar Jahren geht es ja so richtig rund bei dir. Du springst von einem Fotoshoot zum anderen – all die Covers bestätigen wohl deinen Aufwand. Oder ab wann zollt sich der Aufwand bei dir?
Wenn ich dabei zu meinen Powderturns komme und die Stimmung in der Crew stimmt, hat es sich bereits gelohnt. Aus finanzieller Sicht sieht das jedoch etwas anders aus, da das Ganze relativ schwer berechenbar ist. Man muss ein glückliches Händchen haben und Entscheidungen treffen. Betrachtet man aber den heutigen Status Quo der Snowboardindustrie, kann ich mich sicher nicht beschweren.

Trotz all den vielen Terminen ist es schön zu sehen, dass du deine Walliser-Hood nicht vergisst. Du bist viel mit Jungs wie Levi Luggen, Aurel Anthamatten, den Bumann-Brothers oder Fredi K unterwegs. Bist aber auch dabei wenn nnim oder hä? ein Fotoshoot für eine neue Kollektion brauchen. Sind solche Shootings gefundene Abwechslung für dich?
Ja klar, ich mag solche Shootings sehr! Die Mischung aus Portraits, Lifestyle, Reportage und Mode ist genau mein Ding und absolut die Richtung, in die ich mich weiterentwickeln werde. Die Jungs stecken ihr Herzblut in ihre Brands und wenn ich da meinen Part beitragen kann, freut es mich umso mehr zu sehen, dass sich das Ganze immer mehr etabliert. Wir Walliser sind Freunde, haben seit jeher einen guten Zusammenhalt und pushen uns gegenseitig. Wir haben das Glück, in solch einer tollen Bergwelt aufgewachsen zu sein. Da fällt es uns allen sehr leicht, nicht zu vergessen, woher wir kommen. Ich hab all den Jungs sehr viel zu verdanken. Vor allem die Bümis haben damals meinen Wagen ins Rollen gebracht, ich musste nur noch lernen, wie man lenkt.

Foto: Silvano Zeiter

Erklär uns einmal wie es zu diesem SRF Projekt «Top Shots» gekommen ist und wie du das Projekt empfunden hast. Als Fotograf ist man es ja gewohnt hinter der Kamera zu stehen und nicht dass die Linsen auf einen gerichtet sind.
STEPS-Filmer Philippe Eyer war auch für Top Shots als Filmer engagiert und hat mich empfohlen. Die Jungs haben mich angefragt und ich hab mir gedacht, warum nicht?! Für einmal vor der Kamera zu sein war schon gewöhnungsbedürftig, hat mich aber nicht gestört. Ich hab einfach versucht, mich nicht zu verstellen, weder im Verhalten noch mit der Sprache, das war auch unschwer zu hören, denk’ ich mal.

Im 2010 hatten wir auf twoleftfeet.ch das erste Interview mit dir. Auf die Frage welches Projekt du unbedingt noch realisieren möchtest hast zu mit «Matura hinter mich bringen und dann mal weiterschauen...» geantwortet. Das hätten wir ja jetzt im Kasten. Mit jeder Coverage öffnen sich die Türen für dich weiter und weiter. Kommen wir also noch einmal auf die Frage zurück mit den Projekten und Träumen, die du noch realisieren möchtest.
Ich werde 2015 mein erstes Buch veröffentlichen. Das war schon lange ein Traum von mir und ich kann’s kaum erwarten, ihn zu realisieren. Worum es dabei genau geht, verrate ich noch nicht. Man entwickelt sich weiter und entdeckt Neues, deshalb werde ich mich Zukunft vermehrt auch auf Projekte ausserhalb des Snowboardens konzentrieren. Das hat dieses Jahr auch schon mal ziemlich gut geklappt.

Foto: Silvano Zeiter

Nebst den vielen Covershots – was hast du spezielles in der kommenden Saison geplant?
Ich werde sicherlich wieder viel mit Nicolas Müller unterwegs sein, dessen Projekt ins zweite und letzte Jahr geht. Mit Eero Ettala wird’s wahrscheinlich auch einen Trip geben und DBK hat auch schon was Gutes in Planung für Ende Saison. Der Keller Mä muss einfach irgendwo mit, in meinem Boardbag, wenn’s sein muss! Natürlich freue ich mich schon wieder auf die Treeruns mit meinen Walliser Kollegen. Das Highlight wird mit Sicherheit jedoch wieder The Home Run Banked Slalom in Bellwald im April! Kann’s kaum erwarten!

An dieser Stellen bedanken wir uns für deine Antworten und all die sicken Shots! Merci!
Ew öi fillmal vergälts Gott! Santé!

Silvanos Fotos zieren auch seine eigene Signature-Line von hä?. Hier ein kleiner Cut vom Shooting bei Fredi K's Homebase.

Und so schaut's aus wenn Silvano Zeiter für die nnim Jungs und deren Kollektion auf den Auslöser drückt – wie hier für die Spring-Summer 2014 Collection.

VERÖFFENTLICHT 06.11.2014
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Was denkst du?

Weitere Beiträge