Side Hit Euphoria

Warum es nicht immer ein perfekt geshapter Park braucht, erklärt euch heute Arthur Longo auf seine Art und Weise.

Läck du mir hat das Laax Open auch dieses Jahr wieder ein Wunderwerk eines Parkes hingestellt. Perfekt geshapte Rails, Kicker und Wellen die du so schön sonst nur im Ozean findest. Dass es aber genau diese Perfektion nicht immer braucht zeigt euch Arthur Longo. Er benötigt keine wunderschöne Absprünge und Landungen, für ihn reichen ein paar Side Hits völlig aus, um Spass zu haben. Wer sich jetzt denkt, dass so ein paar Sprünge am Pistenrand nicht so toll sein können, sollte einfach mal die 4 Minuten 27 Sekunden «pure Madness» von Arthur Longo anschauen, bevor er urteilt. Die schönen Follow-Cam Aufnahmen stammen übrigens von Olivier Gittler. Schaut's euch an und tobt euch am Pistenrand aus.

THEMA News / Snow
VERÖFFENTLICHT 25.01.2017
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Was denkst du?

Weitere Beiträge