Spring Sessions Stubai

Powdern im Frühling und flowige Setups im Stubai Zoo

Noch bis zum 14. Mai heisst es Willkommen an den Spring Sessions im Stubai Zoo auf dem Stubaier Gletscher. Ein von der Firma Schneestern täglich geshapter Park steht allen Riderinnen und Ridern offen, welche ihren Winter noch würdig ausklingen lassen wollen.

Am vergangenen Wochenende stand während den Spring Sessions das Highlight mit dem Ring the Bell - Event auf dem Programm. Ein vom belgischen Pro-Rider Sebbe de Buck inspiriertes Setup bot den Ridern den besonderen Kick. Schräg abfallende Kicker und versetzte Corner wurden extra für den Contest errichtet, um höchstmöglichen Flow zu ermöglichen und lug geradezu zu stylischen hardway-Tricks ein.

Bild: tlf

Das Wetter stellte die Organisatoren jedoch vor eine besondere Herausforderung, fiel doch die Tage vor dem Event noch massiv Neuschnee. Und dies gegen Ende April. Nochmals heftige Minustemperaturen und massiv Pulverschnee liess das Spring Session Feeling beinahe untergehen, jedoch stampften die Shaper das Setup für den Event mit Überstunden perfekt aus dem Boden und auch der restliche Park wurde standesgemäss perfekt hingerichtet. Am Weekend spielte auch das Wetter dann wieder prächtig mit. Strahlender Sonnenschein ermöglichte viel stylische Tricks und frühlingshafte Höhenflüge von Pros wie Seppe Smits oder Host Sebbe de Buck.

Bild: tlf

Auch für weitere 3 Wochen ist Shredden im Stubaital hoch im Kurs. Das neue Multifeature des Ring the Bell-Event bleibt neben der massiven 3er Pro Kickerline und dem Setup des Medium Park mit Railgarden und Medium Kickerline bestehen. Mit der Shred Unit Girls Sessions werden auch die Girls zum Parkfahren ermutigt. Free Coaching, Fotoshooting und Goodies-for-Tricks-Session stehen am 29. April auf dem Programm.

Weitere Infos zum Park und zum Setup findet ihr unter stubaizoo.com oder auf der facebook-page des Parks. Ein Besuch bis zum 14. Mai lohnt sich allemal.

Bild: tlf
THEMA News / Parks
TAGS Stubai Zoo
VERÖFFENTLICHT 23.04.2017
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Weitere Beiträge