10-jähriger ist Schweizermeister

Das junge Nachwuchstalent Jamie Huser kann sich Wakeboard Schweizermeister (bei den Männern) nennen.

Pressemitteilung: Erfolg für die Wakeboard Academy Zürich. Das gabs noch nie: Der 10-jährige Jamie Huser aus Flims fährt so gut, dass ihm nicht mal die besten Erwachsenen das Wasser reichen können. Bei den Meisterschaften auf dem Lac de Joux gewann er dieses Wochenende den Titel in der Kategorie Open Men.

Foto bei Wakeboard Academy Zürich

Er bewegt sich auf dem Board, als ob er darauf geboren wäre: Wenn der 10-jährige Jamie Huser über dem Wasser abhebt, verblüfft er mit der Leichtigkeit seines Könnens. Darum tritt er, statt gegen Gleichaltrige, gleich gegen die Grossen an – und gewinnt. Dieses Wochenende holte er bei den Schweizer Meisterschaften im Wakeboarden den 1. Rang in der Kategorie Open Men. Das erste Mal stand Jamie als 3-Jähriger auf dem Bord. Obwohl er in Flims lebt und einen weiten Weg bis an den Zürichsee hat, flitzt er liebend gern übers Wasser. Seine Traumberufe sind entweder Wakeboard-Profi oder Schauspieler, als Hobby spielt er Gitarre.

Bereits bei den Europameisterschaften vor zwei Wochen in Maurin (Holland) zeigte er, zusammen mit den anderen Ridern der Wakeboard Academy Zürich, was er kann. Das Team schaffte es als einziges aus der Schweiz ins Finale, belegte in der Mannschaftswertung den 5. Platz. Sam Lutz gewann Gold (Kat. Masters), Jamie Huser holte Silber (Boys) und Sky Berninghaus Bronze (Boys). Für das junge Talent Jamie Huser war es die erste EM, er siegte in allen Vorläufen. Im letzten, alles entscheidenden Finallauf stürzte Jamie und vergab sich so die Goldmedaille. Trotzdem wird seine Silbermedaille von Fachleuten als Sensation gewertet. Jetzt freut sich Jamie auf die nächste Herausforderung: Im Oktober tritt er mit den besten Ridern der Welt in Mexico bei den Weltmeisterschaften an – in der Wakeboard Academy schaut man deshalb mit viel Vertrauen in die Zukunft und mit Stolz auf die jungen Talente, die regelmässig auf dem Zürichsee trainieren.

Foto bei Wakeboard Academy Zürich
Wakeboard Academy Zürich

Die Wakeboard Academy Zürich wurde von Jamies Vater, Beat Gattiker, 1983 gegründet und ist die erste Wakeboardschule in Europa, wo sie einen exzellenten Ruf geniesst: Die Academy bringt jährlich neue Talente hervor, die für Erfolge sorgen. Letztes Jahr wurde die Wakeboard Academy als erste Wakeboardschule zum „Regionalen Leistungszentrum“ erkoren. Um diese Auszeichnung zu erhalten, sind strenge Vorgaben des Verbandes zu erfüllen. Derzeit kandidiert die Wakeboard Academy als „Nationales Leistungszentrum“. Die letzten Jahre gewann die Academy regelmässig die Mannschaftswertung an Schweizermeisterschaften.

Foto bei Wakeboard Academy Zürich
Wakeboarden für Jugendliche

Wakeboarden gewinnt laufend an Popularität. In Holland und Deutschland gehört Wakeboarden und Wasserskifahren bereits zum Schulsport. Dies vor allem wegen des komplexen Bewegungablaufs, der Koordination und Muskulatur im ganzen Körper beansprucht. Hinzu kommt das positive Gefühl, sich draussen an der Sonne und im Wasser zu bewegen. Weltweit gibt es etwa 30 bis 40 Mio. Wasserskifahrer und Wakeboarder, davon sind etwa 60’000 im Wettkampf tätig. In der Schweiz gibt es ungefähr 50’000 Motorboote, von denen etwa 15’000 über das Potential für Wasserski/Wakeboard verfügen. 17 Prozent aller SchweizerInnen haben diese Sportarten schon einmal ausgeübt. 200’000 Personen praktizieren den Wassersport regelmässig – Tendenz zunehmend. Der Schweizer Verband zählt heute 41 Clubs mit ca. 4000 Mitgliedern.

Hier noch eine Double Session von Jamie Huser mit seinem Buddy Tyler Worrall:

THEMA News / Surf
VERÖFFENTLICHT 02.09.2015
SHARE ME…

Kommentare (02)

Anonym
Anonym
timeto GmbH
03.09.2015

yeahhhaaaaaaa! Herzliche Gratulation, Du bist eine Wakeboard- Maschine.

Anonym
Anonym
David
03.09.2015

Yeeeeeah!! Gratuliere herzlich! Big up!!!

Weitere Beiträge