Was ist aus Bali geworden?

Immer noch alles Same-same?

Bali, die Insel der Götter... Jeder der surft, kennt die Bilder und Geschichten von den perfekten, linken Barrels von Uluwatu, Bingin, Balangan und Padang-Padang. Und jeder der schon selber da war, kennt auch die eine oder andere Geschichte die mit Bintangs beginnt und irgendwo nicht mehr so ganz ersichtlich zwischen Bounty und Skygarden endet. Seit einigen Jahren wissen wir auch alle, dass „Off Season“ in Bali nicht wirklich Off Season ist, sondern ehr „ die andere Saison“. Wellen gibt es immer, Bintangs auch, aber wie sieht es mit Crowds aus? Sri Lanka hat in den letzten Jahren Bali den Rang abgelaufen, wenn es um das für uns beliebteste Ziel für Surftrips geht. Und so sind die Ganzen Foren und Surfgruppen auf Facebook und co., voll mit Fragen und Fotos von Weligama, Midigama und den ganzen –wella’s, -gama’s und Tuk-Tuks.

Heisst das also, dass die Wellen in Bali wieder leer sind? Nein...naja, ja und nein!

Serangan an einem ganz normalen Tag

Serangan ist zum Lieblings Surfspot dieser Jahreszeit geworden und immer voll! Sonnenaufgang: Voll, Sonnenuntergang: Voll! und alles dazwischen, genauso! Ausser wenn ein richtig grosser Swell kommt, und viele Leute nicht mehr raus paddeln. Aber das passiert ja nicht wöchentlich in der „Off Season“.

Nicht das du die Wellen für dich alleine hättest, wenn es grösser wird. Aber zumindest weniger Leute im Wasser

Serangan an der Ostküste und hat normalerweise bis in den Frühling täglich offshore- oder sideshore- Wind, und ist somit super. Aber ab und zu dreht der Wind, und die ganzen Prime-Spots beginnen zu funktionieren. Und wenn du das mitbekommst und dort bist, bevor es die Andern sind, dann hast du die Chance super Wellen mit ganz Wenigen teilen zu müssen. Es ist vielleicht nicht der Swell des Jahres und keine „Stand-up Barrels“, aber würdest du dann überhaupt noch im Line-up sitzen wollen?

Uluwatu an einem kleinen, aber perfekten Tag mitten in der Off-Season

Also warmes Wasser, ab und zu ein bisschen (fest) Regen, und jede Menge Abwechslung was Wellen angeht. Dazu weniger Leute auf der Insel als im August, aber trotzdem täglich was zum surfen... Hmmm, wenn man auf die Weltklasse Wellen verzichten kann, und auch Spass hat, wenn es mal ein wenig bumpy ist, dann ist Bali’s Off Season für uns eventuell genau die Entdeckung, welche die Bukit Halbinsel Dekaden zuvor für die Pioniere der Surfreisen war.

Der Regen hällt die Sonnenliegen leer, nicht die Wellen

Also ist Bali immer noch same same... Same same...but different!

Und für diejenigen unter uns, die glauben es gibt in Bali nichts mehr zu entdecken, für die gibt es immer noch über 13'000 andere Indonesische Inseln? Auf irgendeiner davon bin ich gerade! Aber auf welcher?

Immer wieder schön...egal zu welcher Jahreszeit!
THEMA News / Surf
TAGS Travel, Surf
VERÖFFENTLICHT 08.03.2017
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Weitere Beiträge