Nicola Thost?

Wisst ihr noch 1998? Es war das Jahr, in dem Snowboarden Olympisch- und Nicola die erste Gewinnerin der Halfpipe Goldmedaille wurde. Spätestens nach diesem Erfolg erreichte Nicola Thost in der ganzen Snowboardwelt und darüber hinaus Ruhm und Ehre. Doch genug in der Vergangenheit gegraben. Schauen wir mal wie es Ihr heute so ergeht.

Hallo Nicola, wie geht es dir und wo bist du gerade unterwegs?
Nach einem wunderschönem goldenen Herbst geht es mir Bestens. Nun ist endlich auch der Winter da und die Saison in vollem Gang. Momentan bin ich im Kleinwalsertal.

Erzähl und was über deine Laufenden Projekte.
Mein Winterkalender ist bis Mitte März gut ausgebucht. Mit 5 Sprungbrett-Stops in 5 verschiedenen Resorts, dem Nitro Girls SWUP Camp in Leogang, der Jugendolympiade in Innsbruck und den Sprungbrett Finals Anfang März bin ich jedes Wochenende auf Mission im Schnee unterwegs. Unter der Woche freue ich mich auf den einen oder anderen Powdertag, nein besser: viele Powdertage!
Sprungbrett ist mein Herzensprojekt ? da gäbe es viel zu erzählen. Aber Bilder sagen mehr als tausend Worte. Hier findet Ihr unseren Teaser zu dieser Saison.

Lebst du auch in den Bergen oder bist du eher der Stadtmensch?
Ich wohne seit 13 Jahren in München. Hier ist meine Homebase, mein Zuhause. Wenn ich aber die Tage zähle, bin ich ca. 1/3 des Jahres in den Bergen, 1/3 in der Stadt und 1/3 im Sommer am Meer oder auch in den Bergen... Home is where my heart is.

Was sind deine besten Erinnerungen an deine aktive Zeit als Pro?
All die Länder, die Orte, die Menschen, die Erlebnisse, welche ich während dieser intensiven Zeit auf meinen Weltreisen kennenlernen durfte. In den Jahren habe ich soviel erlebt, dass es mir oft vorkommt wie ein Zeitraffer. Von diesem Leben verletzungsbedingt Abschied zu nehmen war nicht einfach, aber heute kann ich die Erinnerungen umso mehr geniessen. Alles hat seine Zeit.

Reicht dein Engagement im Snowboardbusiness noch zum leben oder arbeitest du nebenbei?
Ich lebe und arbeite in der Snowboardwelt seit ich 16 bin. Hobby und Beruf waren immer eng verbunden. Rückblickend bin ich stolz, dass das junge Mädchen ihre große Leidenschaft für das Snowboarden und die Business Seite so gut unter einen Hut gebracht hat. Das kommt mir heute zu Gute. Ich schätze mich glücklich, daß ich in Projekte investieren kann, die sich Schritt für Schritt entwicklen dürfen und die Handschrift meiner vielseitigen Erfahrungen im Snowboarden tragen ? das ist unbezahlbar.

Was machst du im Sommer, wenn kein Schnee mehr liegt und die Gebiete aufs Wandern umstellen?
Letzten Sommer war ich viel beim Biken in den Bergen, mit einem meiner «grünen Rennpferde» auf der Rennstrecke unterwegs, am Meer zum Windsurfen, Sonnenstrahlen sammeln und Energie auftanken. In einer intensiven Wintersaison bleibt leider wenig Zeit für Privates.

Wo müssen junge Snowboarderinnen hingehen, um entdeckt zu werden? In die Snowparks?
Das Snowboarden bietet soviele Facetten ? es ist ein riesiger Spielplatz, der jedem die Möglichkeit bietet, sein eigenes Lieblings-Revier herauszufinden. Daher empfehle ich allen jungen Snowboardern: Schaut aus dem Fenster und shreddet das, was euch die Natur, die Umgebung bietet. Es gehört alles mit dazu und genau das macht einen guten Snowboarder aus. Entdeckt werden können alle jungen motivierten Freestyle Kids bei Sprungbrett.

Bist du noch viel in der Welt unterwegs mit dem Snowboard oder bereist du die Länder nach deiner aktiven Fahrerkarriere nur im Sommer?
Ich liebe es tatsächich unsere 4 Jahreszeiten zu erleben und entsprechend mit dem passenden Sport-Spielzeug draussen zu sein. Winter: Schnee, Snowboard, Tourengehn. Sommer: Sonne, Meer, Biken, Berge, Wandern ? ein Traum!

Was möchtest du den angehenden Sprungbrettkandidaten noch mit auf den Weg geben?
Ich freue mich, euch bei einem der Stops kennenzulernen und einen gemeinsamen Tag im Schnee zu verbringen, yeah!

Deine letzten Worte gehören...
...den Menschen, die meinen Lebensweg bereichert haben mit gemeinsamen Erlebnissen. Zeit ist das Wertvollste was wir haben ? Thanks for sharing. Love.

Da bleibt mir nur noch «danke» zu sagen für deine Zeit und viel Spass in den Bergen bei all deinen Projekten!

facebook.com/sprungbrett
Jun07
Dhonveli Pro Maldives WQS World Tour **
THEMA News / Snow
VERÖFFENTLICHT 04.01.2012
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Weitere Beiträge