Dani Sappa?

1978 wurde in St. Moritz ein grosser Snowboarder geboren. Nach der obligatorischen Schule begann er eine Karriere als Snowboard Pro. Dies war jetzt nur für diejenigen, die noch zu jung sind, um von Ihm gehört zu haben.

Denn wir sind ja hier, um herauszufinden was die ehemaligen Pros nach ihrer Karriere bis heute so getrieben haben und noch treiben. Dani «mr. Backside Air» Sappa besuchte nach seiner Snowboardzeit eine 3D Designschule in Mailand. Nach seinem Abschluss 2005, bekam er in Turin einen Job als Charakter-Animateur in einer Filmproduktion.

Nach einem weiteren Ortswechsel nach München, fand er eine neue Stelle und arbeitete an bekannten Projekten wie Ironman 2 und Ninja Assassin. Aber eine seiner kreativsten Aufgabe war die Arbeit an «Die Hexe Lilli», einem deutschen Kinderfilm.

In dieser Zeit fand er auch zurück zur Snowboardwelt. Sein langjähriger Freund, der TTR Präsident Reto Lamm, führte ihn in das Münchner (Nacht-)Leben ein und brachte ihn wieder etwas näher zu seinen Ursprüngen, dem Snowboarden.

Nach zwei Jahren in München zog ihn sein Verlangen nach Neuem ins entfernte Norwegen. Für die Entscheidung nach Norwegen zu ziehen, musste er nicht zweimal überlegen, denn da gab's Schnee und neue Herausforderungen. Heute, dort im hohen Norden, arbeitet er gerade an einem neuen Snowboard-Game, bei welchem er nun das Wissen aus seinem ganzen Leben nutzen kann.

Wenn es euch interessiert, bei welchen Filmen er sonst noch mitgewirkt hat, schaut mal hier nach.

hier geht's zu danis Blog, wo ihr u.a. auch seinen Part im ersten Absinthe Film «Tribal» (2000) seht.






Ausschnitt aus «Die Hexe Lilli»

THEMA News / Snow
VERÖFFENTLICHT 23.04.2011
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Weitere Beiträge