«Zuletzt beeinflusst du genauso die Entwicklung im Snowboardgeschäft»

Nathanael Rölli sagt dir alles, zum grösste Snowboard- und Skitest der Schweiz am 20. + 21.02.16 im Mythenpark.
Das glorreiche Ende 2015 – heuer wird noch mehr ausgestellt! Foto: Mythenpark
Alle Brands und Shops auf einen Blick

Der grösste Snowboard- und Skitest ist back in town! Am 20. + 21. Februar 2016 pilgern heuer gleich doppelt so viele Shops in die Mythenregion wie im Vorjahr – Nathanael Rölli sei Dank!

Neben dem zweitägigen Test umrahmen die renommierte Mythen Style Session, die Afterparty am Samstag mit 2TAKT und die Cash Session am Sonntag mit Tracks von Hibou das vielfältige Programm. Der enorm schaffige Event-Manager vom doodah nahm sich die Zeit, uns alle Details ausführlich zu erläutern.

Hello Nathi, vor genau einem Jahr unterhielten wir uns bereits zum anstehenden Snowboardtest. Auch dieses Jahr vergrössert ihr die Anzahl Aussteller wieder. Für jeden genau das, was sein Herz begehrt also. Was hat sich auf diese Saison alles geändert?
Grundsätzlich hat sich nicht viel geändert. Das Programm wurde leicht an gepasst: Am Sonntag findet zum ersten Mal die Mythenpark Cash Session statt. Drei Obstacles (Rail, Kicker, Knuckle) werden je eine Stunde geshredded und für coole beziehungsweise stylische Tricks gibts direkt 10 Stutz bar auf die Hand – insgesamt gibts so CHF 1000.- zu gewinnen! Was ebenfalls neu ist, der Test wird in diesem Jahr von sechs verschiedenen Shops aus der Region supported. Mit dem Goofy and Regular, Paranoia und dem Esperanto konnte man nebst den bestehenden doodah, 3Sixty und Treelee drei weitere Shops dafür begeistern einen super Event zu unterstützen.

Wie geht ihr es an, dass sich nicht alle auf den Füssen rumstehen und sich die Tester nicht im Weg stehen?
Die jeweiligen Vertreter der Brands werden alle vor Ort sein, sodass die Boards und Skier möglichst schnell montiert und eingestellt werden können und auch ein optimaler Support gewährleistet wird. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an alle Brands, welche den Event mit ihrer Anwesenheit unterstützen. Sollte es dann trotzdem vorkommen das Wartezeiten entstehen, so kann man entweder in der Bar neben dem Testvillage ein Kaffee oder Mineral trinken oder man schaut dem Treiben auf dem Big Air zu. Das Testvillage befindet sich unmittelbar am Fusse des Mythenparks und so hat man einen perfekten Blick auf die Landung des Kickers.

Lukas Ehrler, Bild: Ivo Schmidig

Habt ihr das mega Angebot von 75 CHF für beide Tage noch?
Aber klar! Es freut mich, dass wir auch in diesem Jahr wieder ein solches Angebot anbieten können. Alle beteiligen Shops verkaufen Gutscheine, welche an der Talstation Handgruobi gegen eine Tageskarte eingelöst werden können. Im Restaurant Grossenboden erhält man zusätzlich eine Grillwurst und 5dl Softgetränk. Der Spass kostet für einen Einzeltag (Samstag oder Sonntag) 40 Franken und für einen Zweitagespass (Samstag und Sonntag) 75 Franken. Ein super fairer Deal wenn ihr mich fragt, nicht?! Deshalb ein dickes Danke an die Mythenregion und Restaurant Grossenboden für das Angebot.

Wichtig an dieser Stelle: Die Gutscheine müssen bei der Talstation Handgruobi eingelöst werden und nicht bei der Rotenfluebahn!

Der Recap der Mythen Style Session sah 2015 so aus und wurde vom Lokal Jonas Bösiger gewonnen.

Die Rider der MSS, Bild: Mythenpark

Leider kommt diese Saison noch hinzu, dass man gar nicht so viel fahren konnte und die Bretter deshalb wohl noch frisch gewachsen im Keller stehen. Wieso sollen genau diese Muffel auch testen kommen?
Ja, verdammt… Diese Saison war die liebe Frau Holle noch nicht so fleissig. Aber genau deshalb soll man das Testwochenende nutzen! Zum einen ist es super, schon jetzt die Boards der nächsten Saison zu sehen und sogar testen zu dürfen. Man kann Erfahrungen austauschen und direkt vor Ort den jeweiligen Vertreter ein Feedback geben. Dies beeinflusst nicht zuletzt auch die Entwicklung im Snowboardgeschäft.

Zum anderen ermöglicht so ein Test den direkte Vergleich der einzelnen Boards und man kann genau heraus finden, was einem gefällt respektive eben nicht so zusagt. In erster Linie geht es aber auch darum, eine gute Zeit auf dem Berg mit Freunden zu erleben. Kennen wir eh nicht anders! Also raus aus den Löchern und am 20. und 21. Februar auf die Mythenregion pilgern.

Das letztjährige Podest der MSS, Foto: Mythenpark

Auf was soll man beim Testen speziell achten?
Nutzt den Test um einmal etwas neues auszuprobieren. Nehmt ein Board bewusst etwas kürzer oder länger, damit ihr den Unterschied auf das Fahrverhalten direkt spürt. Momentan sind auch die sogenannten Funshapes recht im Trend. Wer noch nie auf einem Board gestanden ist mit einer negativen Spannung (Rocker), dem rate ich auch diese Gelegenheit zu nutzen. Lasst euch hierfür am besten vor Ort kurz über die Unterschiede informieren.

Mittlerweile gibt es eine so grosse Vielfalt an Shapes und Rockerformen, dass es einem schwer fällt den Überblick zu behalten. Wir von den Shops und auch die jeweiligen Vertreter stehen aber mit Rat und Tat zur Hilfe und lassen es uns auch nicht nehmen, ab und zu auch einen Run zu machen. Wie gesagt: Der Spass steht auch hier im Vordergrund. Darum geht es schliesslich beim Snowboarden.

Was soll man da noch anfügen? Wohl einzig: alle Infos hier lesen, Tickets in den Shops organisieren, ausessen und am 20. und 21. Februar im Mythenpark ihre Kreativität ausnutzen und shredden gehen!

Dea Sea Boys künden die Afterparty mit 2TAKT an! Foto: Mythenpark
VERÖFFENTLICHT 11.02.2016
SHARE ME…

Kommentare (01)

Anonym
Anonym
3SIXTY
11.02.2016

Bravo!!! Wir freuen uns schon total...

Was denkst du?

Weitere Beiträge