Jordy Smith und Steph Gilmore heissen die Sieger in Trestles

Die ASP stoppte in Kalifornien mit der Frauen- und der Männer Tour.
ASP - Jordy Smith feiert seinen Sieg am Hurley Pro in Trestles
Hurley Pro

Nach den Tuberides in Tahiti waren in Trestles in San Clemente, Kalifornien wieder mehr Turns und vor allem Airs zu erwarten. Die ersten Runden verliefen dann jedoch eher ruhig, bis Felipe Toledo in Runde 2 zeigte, warum Trestles oft auch liebevoll Skatepark genannt wird. Der Brasilianer packte einen unglaublichen Air aus seiner Trickkiste und unglaublicher war nur noch, dass die Judges ihn nicht mit einer 10 belohnten. Hier das Replay.

Die grossen Überraschungen blieben in den ersten Runden aus. Die Judges wollten nicht nur freakige Airs sehen, sondern aneinander gereihte Manöver. Daher war vor allem solides und konstantes Surfen gefragt und einmal mehr spielte die Auswahl der richtigen Wellen eine entscheidende Rolle, da zum Teil nicht allzu viele Sets herein rollten.

In Runde 4 kam der Contest dann so richtig ins Schwung. John John Florence wird immer mehr seinen Erwartungen gerecht und surfte in seinem Heat gegen Kelly Slater und Adriano de Souza nicht weniger als 5 Wellen, die mit mindestens einer 9 bewertet wurden. Der Hurley Team Rider kombinierte stets mehrere radikale Turns und schloss die Welle dann mit Airs à la Eigenmarke JJF ab. Und so sah das Ganze dann aus: John John Show. Wer sollte den Burschen noch stoppen?

Souverän wie gewohnt zeigt sich auch Gabriel Medina in den ersten Runden und so mancher befürchtete, dass der Brasilianer mit einem weiteren Sieg sämtliche Spannung aus dem Titelrennen nimmt und Brasilien den ersten Weltmeistertitel beschert. Das entsprach aber gar nicht dem Gusto von Adrian Buchan und der Australier ringte Medina im Viertelfinal nieder. Die Spannung im Titelrennen bleibt also erhalten.

Medina Bezwinger Buchan verabschiedete sich dann im Halbfinal gegen Jordy Smith, doch mit ihm wird jedoch auch im nächsten Tourstop in Frankreich garantiert wieder zu rechnen sein. Im zweiten Halbfinal standen sich wie schon in legendären Halbfinal von Tahiti Kelly Slater und John John Florence gegenüber. Die Jungs schenkten sich wiederum nichts, doch dieses Mal mit dem besseren Ende für John John.

Somit fanden sich im Final John John und Jordy Smith wieder. Beides Top Surfer, die dieses Jahr nicht immer nur zu überzeugen wussten. Umso grösser war ihr Hunger nach dem Titel und Jordy Smith legte gleich mit einem hohen Score los. John John konnte vorübergehend die Führung zurückerobern, doch kurz vor Schluss machte Jordy alles klar und sicherte sich seinen ersten Saisonsieg. Der Südafrikaner fand zur richtigen Zeit zur Bestform und der frisch gebackene Hurley Pro Champ war sichtlich stoked über seinen Titel in seiner neuen Wahlheimat Kalifornien.

Swatch Women's Pro

Nach einer längeren Wettkampfs Pause hiess es auch endlich bei den Frauen wieder ASP it’s on! Wie erwartet mischten wieder die üblichen Verdächtigen um den Titel des Swatch Women’s Pro mit. Carissa Moore scheiterte jedoch bereits in Runde 4 an der starken Amerikanerin Lakey Peterson. Dafür schaffte Rookie Johanne Defay zum ersten Mal den Vorstoss in den Halbfinal. Der Final war dann mit der 5fachen Weltmeisterin Steph Gilmore und Sally Fitzgibbons ganz in australischer Hand und das Niveau der beiden war berauschend. Steph scorte eine perfekte 10 und da auch ihre zweite Welle im exzellent-Bereich war sicherte sie sich den Titel in Südkalifornien. Sally übernimmt jedoch knapp die Führung im Rennen um den Weltmeistertitel. Spannende Ausgangslage bei den Frauen bevor den letzten drei Events der Tour!

ASP - Stephanie Gilmore auf ihrem Weg zum Titel

Hurley Pro Results

Viertelfinals J. Smith, 15.87 / M. Fanning, 13.53
A. Buchen, 17.43 / G. Medina, 14.77
J. Florence, 17.37 / A. De Souza, 9.26
K. Slater, 15.87 / J. Parkinson, 11.33

Halbfinals
J. Smith, 14.10 / A. Buchan, 13.30
J. Florence, 15.10 / K. Slater, 14.10

Final
G. Medina, 18.96 / K. Slater, 18.93

Swatch Women's Pro Results

Halbfinals
S. Gilmore, 13.84 / C. Ho, 13.03
S. Fitzgibbons, 17.04 / J. Defay, 14.66

Final
S. Gilmore, 19.50 / S. Fitzgibbons, 14.03

VERÖFFENTLICHT 19.09.2014
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Weitere Beiträge