Mein Post

Iouri holt Silber in Oslo

Iouri Podladtchikov steht erneut auf dem Podium der X Games, die erhoffte Goldmedaille schnappt sich jedoch Ayumu Hirano

Gestern die Quali, heute das Finale. An den Euro X Games im norwegischen Oslo standen der Donnerstag und heute Freitag ganz im Zeichen der Halfpipe. Mittendrin mischten auch fünf Rider des Schweizer Teams mit. Allen voran natürlich Olympiasieger Iouri Podladtchikov, welcher bereits am Donnerstag in der Quali andeutete, das er Gold im Visier hat. Iouri ist Weltmeister und Olympiasieger, an den X Games jedoch klappte es allerdings noch nie.

Einen ersten Schritt dazu, machte er am Donnerstag in der Quali, in welcher er alle drei seiner Runs ziemlich sauber nach unten brachte und sich auf dem Topspot für das Finale der besten 8 qualifizierte. Mit ihm mit dabei im Finale waren auch Pat Burgener und und Dave Hablützel. Pat zeigte als Dritter, dass er momentan blendend in Form ist. Dave musste um seine Finalteilnahme ziemlich bangen und packte als Achter gerade noch die Einladung für heute Freitag.

Heute lief es Dave besser und er zeigte drei ziemlich saubere Runs. Leider verteilten die Judges drei anderen aber bessere Scores und somit musste sich Dave mit dem vierten Platz begnügen. Einer davon war der an grossen Events noch nicht so in Erscheinung getretene Chase Chosey. Der Amerikaner stellte 4 doubles in die Pipe, einer davon ein technisch hochstehender sw double crippler. Bronze für ihn war mehr als verdient.

Ayumu Hirano - Winner

Chase musste sich nur den beiden Überfliegern Ayumu Hirano und Iouri Podladtchikov beugen. Ayumu Hirano machte gleich im ersten Run deutlich, dass auch er gedenkt, zuoberst auf dem Podium zu stehen. Iouri konterte und zeigte ebenfalls einen guten Run mit einem fs 9, bs 12 double, fs 10 double, cab 10 double und zum Schluss einem stylischen alley-oop rodeo. Sein Score von 88pts war jedoch geringer als jenes von Ayumu mit 92.33pts, der gleich im zweiten Run noch einmal zulegte und sein Wert auf 94.66pts schraubte. Ayumu toppte sich selbst. Der junge Japaner zeigte seine Tricks in unglaublicher Höhe und viel mehr Style kann man nicht in einen sw double rodeo packen. Mit zwei solchen Runs hat Ayumu den Sieg bestimmt nicht gestohlen. Congrats zu seinem ersten und bestimmt nicht letztem X Games Gold!

Chloe Kim - Winner

Auch bei den Girls dominierte die Jugend. Und wie! Chloe Kim noch nicht einmal 16 Jahre alt, hat nicht nur eine goldene Auszeichnung, sondern nach Aspen bereits die zweite auf sicher. Nun holte sie sich die dritte Goldmedaille der X Games in einer Reihe und zwar mit einem Score von 98pts, dem höchsten je erreichten Score einer Frau in der Pipe! Wow! Dabei hätte sie nur noch die Pipe runtercruisen können, denn ihr Sieg stand bereits fest, aber es wäre nicht Chloe, würde sie in ihre victory lap noch back to back einen fs 10 und einen cab 10 reinpacken und ihren Traumrun mit einem McTwist abschliessen. Chloe, dies war tatsächlich next level, hier findet ihr Chloes Run! Genauso wie bei Ayumu wird es wohl nicht das letzte Mal gewesen sein, dass sie um Gold in der Pipe mitfährt.

Morgen stehen noch die Entscheidungen auf dem Big Air in der Innenstadt von Oslo an. Um 16 Uhr geht es bei den Ladies ab, um 18 Uhr sind dann die Jungs dran.

VERÖFFENTLICHT 26.02.2016
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Weitere Beiträge