GummiLove Banked Slalom Stoos 2016

Die Premiere des ersten GummiLove Banked Slalom auf dem Stoos ist bereits Geschichte - grossartige Geschichte
Photo: Patrick Graf/GummiLove

Am 19. März stand der Stoos in Schwyz ganz im Zeichen des Snowboardens. Ein buntes Teilnehmerfeld von 91 Snowboarderinnen und Snowboardern aus der Schweiz, Deutschland, Schweden, Kanada, sowie der nach eigenen Angaben erste Inder, der je an einem Banked Slalom teilgenommen hat, traf sich im Herzen der Zentralschweiz um gemeinsam das Snowboarden in einer seiner Ur-Disziplinen zu zelebrieren.

Beim von Daniel "Gummi" Rietmann von GummiLove erstmals realisierten Event auf seinem Hausberg ging es in erster Linie um das Snowboarden selbst und das Zusammentreffen von Gleichgesinnten. Dieses Motto hielt die Teilnehmer jedoch nicht davon ab, sich nichts zu schenken und das Rennen gestaltete sich zum spannenden Kopf an Kopf Battle im Hundertstelbereich. Das war nur möglich dank dem top gestalteten Kurs von Gummi und seiner Crew, der mit seinem guten Flow richtig Spass machte und dazu verführte aufs Gaspedal zu drücken. Doch der Slalom hatte es in sich und war mit einigen technischen Herausforderungen gespickt, wodurch der ein oder andere Fahrer mit All-in Mentalität All-out aus den Kurven befördert wurde. Das änderte jedoch nichts daran, dass alle Teilnehmer ihren Spass hatten und mit einem Lachen mehr oder weniger elegant ins Ziel flogen.

Die Stimmung hätte nicht besser sein können, was sicherlich auch dem perfekten Wetter zu verdanken war. Zusammen mit zahlreichen neugierigen Zuschauern genoss man die Sonnenstrahlen und feierte das Snowboardspektakel mit kühlem Bier, Leckereien vom Grill und guter Musik im gemütlichen Zielbereich.

Für den ersten GummiLove Banked Slalom war es ein sehr gelungener Event und hat meine Erwartungen übertroffen. Ein super Team, das mit der Leidenschaft zum Snowboarden vollen Einsatz gegeben hat, hat massgeblich zum Erfolg des Events beigetragen. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr."— Daniel "Gummi" Rietmann

Jedes Rennen hat seinen Gesamtsieger und das war bei der Premiere des ersten GummiLove Banked Slalom der Schwyzer Local Kilian Wiget. In seiner Kategorie Men Ü30 schnappte er Nicholas Wolken den Sieg wegen 3 Hundertstel vor der Nase weg. Verdient Dritter wurde Initiator des Events Daniel „Gummi“ Rietmann, welcher sich somit in den illustren Kreis von Eventgründern reiht, die bei der Premiere ihrer eigenen Events auf dem Treppchen stehen (mit wem Gummi hier ganz unbescheiden verglichen wird, dürft ihr gerne selber herausfinden ;p ). In der Kategorie Open Men holte sich Roger Schuler aus Wädenswil die Trophäe, dicht gefolgt von Till Bächler und Quentin Heinzer. Bei den Damen ging der Sieg an Nadja Purtschert aus Ibach, vor Karin Späni und Lisa Beck. 40 Jahre jünger als der älteste Teilnehmer jedoch mit einer schnelleren Zeit, zeigte Julian Furrer aus Ebertswil als Schnellster in der Kategorie Junioren, dass Banked Slalom wahrlich eine Disziplin ist, bei der Jung und Alt ihren Spass haben können. Er teilte das Treppchen mit Max Grünwald auf dem zweiten und seinem Bruder Laurin Furrer auf dem dritten Platz.

Photo: Patrick Graf/GummiLove - Am Ende des Tages waren alle happy!

Irgendwann geht auch am spassigsten Tag die Sonne unter, was die Party jedoch nicht beendete, sondern lediglich ins Gaswerk nach Seewen verlegte, wo noch bis in die frühen Morgenstunden zu den Beats der Goldfinger Brothers und dem DJ Set Hibou die Tanzfläche zum Beben gebracht wurde. Danke an Alle, die diese grossartige Premiere auf die Beine gestellt haben – GummiLove, Stoos, Shredisfaction Snowpark, We are Zrcl und der 3sixty Shop Schwyz. Wir freuen uns bereits jetzt auf die Fortsetzung!

VERÖFFENTLICHT 06.04.2016
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Was denkst du?

Weitere Beiträge