Die Schlachthofbronx kommt nach Luzern!

Der allerletzte doodah Dance vom 7.5.16 verspricht ein weiteres Highlight zu werden
Der 7. und letzte doodah Dance!
Schlachthofbronx aus München, David Rasche, davidrasche.de

Eigentlich startete alles ganz harmlos mit einer Abschlussarbeit. Nathanael Rölli rief damals den doodah Dance ins Leben. Wie ernst er es damals weiterziehen wollte, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Fest steht, dass das Projekt seit damals von einer Erfolgsgeschichte in die nächst schwappt!

Ein wenig Nostalgie

Der Funken für die Eventorganisation ist beim aufgestellten Gutmenschen Nathi definitiv entfacht und es folgten neben den sechs bisherigen doodah Dances in der Luzerner Schüür und dem Rok, zig weitere hochkarätige Projekte. Er wusste die Synergien innerhalb des doodah-Netzwerkes zu nutzen und diese in seinen Events umzusetzen. Man erinnere sich beispielsweise an RIP1's Danny Dice oder Alessandro Magnanis «The Eye, The Mirror of the Soul» Tour. Erst kürzlich zeigte der doodah und das Fumetto in Luzern 50 Skatedecks – alle davon Unikate wohl bemerkt.

zwöitakt, Foto: TSP, tinoscherer.ch

All diese Events entzückten nicht zuletzt auch uns als Snowboarder. Rölli ist beispielsweise auch noch Tätschmeister beim schweizweit grössten Snowboard-Test im Mythenpark. Heuer äusserte er sich bei twoleftfeet über interessante Geschehen in der Szene. Warum wir hier nun all diese Events auflisten, mögt ihr euch vielleicht frage? Einer davon, der offizielle doodah Dance macht Platz für Neues und feiert diesen Samstag 5. Mai 2016 seinen Abschluss.

Mit dabei sind diese Herren:

Die Schlachtis aus München tanzen an!

Wer nach einer solch, speziell im Nachtleben, langen Zeit abtritt, muss noch einmal ordentlich auf die Pauke hauen. Deshalb liess man sich nicht lumpen und lud die Münchner Elektro Legenden Schlachthofbronx ein. Ihr Ziel dürfte es sein, die Bude abzubrennen – was ziemlich lecker klingt, oder? Einheizen werden die Jungs von Hibou. Nach den Schlachtis gehören die Decks 2TAKT. Sie schmeissen die Asche in die Luft und begleiten den doodah Dance zur Ruhe.

Es wird auf alle Fälle jener Abschied, welcher einer Serie, wie dem doodah Dance gerecht wird. Wie es weitergeht steht noch in den Sternen. Fast sicher kann man aber sagen, dass Herr Rölli's Feuer für Events auch nach dem Samstag noch nicht erlischt...

Seit gespannt auf das nächste Kapitel"— Nathi Rölli

Weitere Infos gibts in der Facebook-Veranstaltung oder auf doodah.ch

2/4 von Hibou im Riders Palace, Foto: Mariell Vikkisk
THEMA News / Parties
TAGS doodah
VERÖFFENTLICHT 03.05.2016
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Weitere Beiträge