Die richtige Kleidung für den Wintersport

Welche Dinge gibt es zu beachten bei der Auswahl der Wintersportbekleidung

Die winterliche Jahreszeit verspricht kühle Temperaturen und macht so manchen Urlauber Lust auf attraktive Skireisen. Doch dort wo Schnee liegt, sollte auf die richtige Kleidung gesetzt werden. Nässe die in den Stoff hineindringt, kann zu Auskühlungen führen und den Urlaub schnell ins Wasser fallen lassen.

Für eine gute Qualität stehen viele Markenhersteller und bieten den Ski-Enthusiasten auf der ganzen Welt funktionalen Skijacken oder Skihosen, um in den kalten Regionen zu bestehen. Derzeit bieten viele Portale, wie tchibo oder transa wieder Winterbekleidung an. Dabei sollte Kleidung warm halten und ein Auskühlen verhindern, bei häufiger Bewegung jedoch auch die Transpiration im inneren ermöglichen. Wer viel schwitzt, weiß diese Vorteile von gutgemachter Wintersportbekleidung zu schätzen.

Robuste Kleidung sorgt für ein Wohlbefinden

Neben einer hohen und robusten Winterjacke, eignen sich Ski-Hosen, Handschuhe und Mützen zum Einsatz im Wintersportgelände. Bei der Auswahl der Bekleidung ist darauf zu achten, dass die Farben hell und auffällig gewählt werden und sich zudem von der restlichen Umgebung unterscheiden.

Nur so wird die Unfallgefahr im Ski-Gebiet verringert. Knallige und peppige Farben bieten in diesem Fall eine ideale Lösung. Wasserabweisendes Material, das in der Bekleidung verarbeitet wurde bietet einen zusätzlichen Nutzen. Vor allem Gore-Tex spielt hier eine wichtige Rolle. In den meisten Schuhen, Jacken und Hosen, die für Einsätze im Wintersport konzipiert wurden, findet sich dieses Material wieder.

Das richtige Wintersport-Outfit besteht aus:

*Festen Schuhen Wasserabweisenden Jacken und Hosen Handschuhe Thermounterwäsche Ski-Brille Rucksack GPS-Gerät *

Wasserabweisendes Material für den Einsatz im Wintersport

Gore-Tex überzeugt vor allem dadurch, dass Wasser auf der Oberfläche abperlt und ein Eindringen unmöglich gemacht wird. Winzige Mikroporen verhindern das Eindringen von Wassertropfen. Die Poren sind jedoch gerade groß Genug um Wasserdampf-Moleküle hindurch zu lassen. Beim Schwitzen, kommt diese Funktion daher offensichtlich zu tragen. Die Transpiration wird problemlos möglich, Nässe und Feuchtigkeit kann sich nicht anstauen und unter der Bekleidung behält der Träger stets eine trockene Haut.

**Schuhe, Thermounterwäsche und Zubehör **

Bei Schuhen wird nicht nur auf Gore-Tex gesetzt, auch Wildleder bietet viele Lösungen. Das robuste Material findet sich in vielen Wanderschuhen wieder und schützt vor äußeren Einflüssen. Neben der perfekten Kleidung sollte der Wintersportler auf zusätzliches Zubehör setzen. So liefert ein GPS Gerät eine Ortung von Personen und hilft dabei im verschneiten Gelände die Übersicht zu behalten.

Auch bei möglichen Unfällen kann das Gerät dabei helfen, den verletzten Sportler schnell wiederzufinden. Thermounterwäsche und Handschuhe komplettieren das Wintersport-Outfit. Für unterwegs kann der Einsatz der richtigen Tasche für Proviant und mehr, ebenfalls nicht Schaden. Dadurch wird der Winterurlaub zu einem echten Vergnügen.

Snowboard - Bekleidung
Downhill - wasserdichte Kleidung nicht verkehrt
VERÖFFENTLICHT 22.12.2015
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Weitere Beiträge