Alle guten Dinge sind drei

The Home-Run Invitational Banked Slalom von nnim clothing, hä?-wear und dem White Rabbit am 9. April 2016 ist bereit.
The Family, Foto: Silvano Zeiter, silvanozeiter.com
Matthias Schwestermann entzückt die Crowed, Foto: Silvano Zeiter, silvanozeiter.com

Offizieller Pressebreicht verfasst von Jeffrey, twoleftfeet

Im Walliser Vorzeigedorf Bellwand organisieren das White Rabbit, nnim clothing und hä?-wear am Samstag, 9. April 2016 den Hattrick des Invitational Banked Slalom «The Home-Run».

Als sich das sechsköpfige Organisatoren-Team 2014 dazu entschloss back to the roots zu gehen und wieder einen Bank Slalom auf die Beine zu stellen, waren sie schweizweit praktisch die Einzigen. Zwei Saison später muss man neidlos anerkennen, dass die Jungs, welche sich hauptberuflich darauf konzentrieren Kleider zu produzieren oder Drinks zu servieren, die Snowboard-Szene genau lesen konnten und den Nerv der Zeit perfekt trafen. Beispielsweise schlossen sich dieses Jahr schweizweit drei neu-geschaffene Banked Slaloms in Gstaad, der Melchsee-Frutt und auf dem Stoos ob Schwyz der offiziellen Banked Slalom Tour an.

Von einem Schritt in diese Richtung sieht man in Bellwald aber ab – das Projekt The Home-Run lädt alle Fahrer persönlich ein und es gelingt so, ein einzigartiges Wochenende zum Saisonabschluss zu kreieren. Die Lockerheit, das hippe Outfit und das gemeinsame Bier an der Strecke stehen beim Klassenfest der Schweizer Snowboardszene im Fokus. Dass die dargebotene Action jedoch nicht darunter leidet, zeigt der Blick auf das hochkarätige Fahrerfeld: Legenden wie Fredi Kalbermatten, Reto Kestenholz, Pi Imhof, David Lambert und Gian Simmen treffen sich mit weiteren Topshots wie beispielsweise Levi Luggen oder Aurel Anthamatten aus dem Wallis oder der NBC Crew um Mike Knobel, Denis Cinek und Roger Schuler, um den Sport in seiner Reinheit zu geniessen. Die Kurven und Barrels werden auch heuer alle von Hand präpariert und die Teilnehmer laufen am Pistenrand und am White Rabbit vorbei bis zum Start hoch, da das Skigebiet am 9. April bereits geschlossen hat.

Die Fahrer verbringen das ganze Wochenende in Bellwald. Die Atmosphäre wird dadurch noch spezieller und die Partys selbstverständlich ein wenig ausgiebiger. Neue Trends werden nicht nur diskutiert sonder auch gleich definiert. Zudem wetten alle Fahrer im Voraus auf den neuen Lover des «Grittlis» – der einzigartigen Trophäe, welche 2015 vom Amerikaner Sammy Luebke, dem gerade erst gekürten Weltmeister der Freeride World Tour 2015/16, abgeräumt wurde. Für all jene, welche auch im April noch nicht genug vom Winter haben und gleichzeitig den slushigen Konditionen und der Snowboard-Szene wohl gesinnt sind, gibt es wohl 2016 kein drumherumkommen nach Bellwald zu pilgern.

thehome-run.ch

VERÖFFENTLICHT 04.04.2016
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Was denkst du?

Weitere Beiträge