31. Kaunertaler Opening

Das KTO 2016 war ein voller Erfolg. Das Wetter war überraschend schön und ein Highlight war definitiv die epische Halfmile Jib-Line!

Freitag

Bereits am Freitag durften wir ins schöne Kaunertal reisen. Leider war es nicht in weiss bedeckt und die Wetter Prognose für das Weekend sah auch nicht allzu rosig aus. Trotzdem waren wir natürlich alle topmoviert, beim epischen Event dabei zu sein. Vorfreude garantiert!

Nach 3 Stunden Autofahrt sind wir auf dem Gletscher angekommen. Die Gondelbahn war in Betrieb und war perfekt für eine Einwärmungsphase, bevor es mit dem Bügellift zur epischen Halfmile Jibline ging. Die 800 Meter-Line war in einem perfekten Zustand! (Und ist übrigens jetzt für jedermann zugänglich.) Das Setup war abwechslungsreich und hatte für jeden etwas dabei. Falls man nach der Jibline noch Energie hatte, konnte man am Schluss noch den Contest-Kicker testen.

HALF MILE JIB LINE

Neue Dekade, neuer Style. Pünktlich zum KTO wurde im Snowpark Kaunertal eine neue Ära eingeläutet! Mit der Half Mile Jib Line entstand auf sage und schreibe 800 Metern Länge, durch bis zu 22 back-to-back Obstacles, eine der wohl längsten und variationsreichsten Jib Lines der Alpen. Wieder einmal war es die Kombination aus der unermüdliche Arbeit und dem Hang zur Perfektion der Kaunertaler Gletscherbahn gepaart mit der Leidenschaft und Kreativität der Schneestern Crew die gemeinsam ein unfassbares Setup und optimale Pistenverhältnisse «gezaubert» hatten.

Abseits der Half Mile Jib Line wurde ein aussergewöhnliches und abwechslungsreiches Contest Set-Up kreiert, welches von einigen Stimmen der Pro Contest Rider als eines der besten der vergangenen 10 Jahre deklariert wurde.

Yamaha Playground – full of side events!

Als Side Event Highlight stand heuer der Yamaha Playground im Mittelpunkt. Neben den Jib und Skate Elementen konnten hier die 200 PS starke Yamaha Sleds ** getestet werden. Grosser Andrang herrschte im eigens angelegten und Parcour! Anschließend daran erhob sich der **10x 10 m große DJI Dome: hier konnten unter professioneller Anleitung die neuesten Dronenmodelle getestet und endlich einmal selbst geflogen werden.

Produkte testen - Testival

Das Sortiment von über 50 der renommiertesten Freeski und Snowboard Brands lockte hunderte Besucher in die gratis Testival Area. Hier konnte das neueste Material der kommenden Saison drei Tage lange gratis getestet werden um sich für die kommenden Park und Powder Shreds auszustatten. Als extra Feature wurde in der Testival Arena erstmalig der Modular Pumptrack installiert (auf welchem übrigens auch Redakteur Carlo genauer unter die Lupe nahm) und verschaffte den «Boardsport» affinen Besuchern ein weiteres abwechslungsreiches Feature. Das Testival,die Wolken zu Füssen und der Sonne entgegen. So lockte der Kaunertaler Gletscher bereits am Freitag die Freeski und Snowbord Szene.

An diesem herrlichen «blue bird day» standen die** Girls Unit Girls Session** und die Got.it Style Session am Programm. Die erste wirkliche reine Girls Session beim Opening war super gut besucht: Unter Anleitung der professionellen Coaches wurde geshredded und es gab Goodies bei der Tricks Session!

© KTO

Nach dem ersten chilligen After Ride BBQ and Go-Shred mit Burger, Bier und Beats ginge es für das partywütige Volk weiter im Festivalzelt. Invasion Sound meets Shizzle Soundsystem ft. Ruffneck Smolik Live heizten dem Festival Zelt gehörig ein, bis sie von den Balkan-Pop Garanten Russkaja abgelöst wurden. Als krönender Abschluss des ersten Festival Tages nahm niemand geringeres als Leeroy Thornhill Einzug auf der KTO Bühne, der als ehemaliges Mitglied von The Prodogy auch seinen Geburtstag im Kaunertal feierte.

Ich bin bereits zum zweiten Mal am Kauntertaler Opening. Obwohl mir derzeit der Kopf brummt, wird es sicherlich nicht das letzte Mal sein, dass ich an diesen epischen Event komme!"— SILU aus der Region Lozärn.

Blue Bird Saturday

Tag zwei begann mit strahlendem Sonnenschein und gigantischen Bedingungen. Das Programm hatte einiges zu bieten und so war neben einigen heissen Side Events und Sessions der KTO Pro Contest das absolute sportliche Highlight des Wochenendes. Die Motivation des Rider Felds war bis über die Grenzen des Gletschers zu spüren und somit war das Niveau des Contests erneut ein überragendes. Mit einer unfassbaren Portion an Style dominierte der Schweizer Markus Mathis beim Snowboard Contest aufm Podium.

Im Anschluss sorgte das Go-Shred Rail Bingo durch sein einzigartiges Konzept für eine epische Stimmung im Yamaha Playground. Statt zahlen waren Tricks auf dem Raster der Rider zu finden und so inspirierten und pushten sich die Teilnehmer gegenseitig in der Goodies for Tricks Session.

Live Acts und DJs, wie Wiedmann und die 606 Crew, thronten am Red Bull Defender und sorgten an allen drei Tagen für feinsten Sound und chillige Beats. Der Festival Samstag stand dieses Jahr im Zeichen von Hip Hop Deeluxe. Fatoni live war warm up Act für die Legenden der Cypress Junkies wie Eric Bobo von Cypress Hill ft. Dj Rhettmatic. Den krönenden Abschluss boten wieder die KTO Haus und Hofmusikanten, das Wax Wreckaz DJ Team die wieder mal auf „Abriss-Kurs“ unterwegs waren.

Sunday

Tag drei hielt ebenfalls einige Überraschungen bereit. Über Nacht sorgte eine Kaltfront für die ersten Zentimeter Neuschnee und schürte somit umso mehr die Vorfreude auf die kommende Saison. Der Titel des Snowboard Contests ging an David Loibel, der ebenfalls den Award des Most creative riding für sich behaupten konnte. Beim Amateur Contest zu spüren welcher klar von der Schweizer Freeski Style Maschine Jerome Hunger gewonnen wurde. Nach dem Party Samstag, wurden die Lebensgeister in der Einhorn Hangover Session presented by Prime Skiing / Prime Snowboarding wieder zum Leben gerufen und so konnte neben Ruhm und Ehre auch ein Jahresvorrat an Einhorn Drinks gewonnen werden. Die meisten der Teilnehmer haben auch gleich mit einer Flasche Einhorn auf das epische Wochenende am Kaunertaler Gletscher angestossen.

Vom Bike aufs Board, vom Skatepark in den Snowpark und vom Herbst Blues in den Winter Wahn. Kaunertal, Es war uns eine Ehre!

© KTO
VERÖFFENTLICHT 13.10.2016
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Weitere Beiträge